Einfacher und saftiger Karottenkuchen

Ein leckerer Karottenkuchen (Möhrenkuchen), der richtig dekoriert gerade zu Osterzeit ein toller Hingucker auf der Ostertafel ist.

Saftiger Karottenkuchen Rezept.
Ostern-Karotte-Biskuit mit Zimt und Walnuss. Leckerer Karottenkuchen Rezept. Datei-ID: 68481167 Urheberrecht: GreenArt_Photography Datum des Uploads:Mar 25, 2015

Karotten kannst Du nicht nur als selbstgemachten Karottensaft trinken oder als Karottensuppe löffeln, es gibt auch tolle Rezepte, bei denen Karotten oder Möhren zu einem saftigen Karottenkuchen verarbeitet werden. Als mir das erste Mal jemand Karottenkuchen angeboten hat, wollte ich erst nicht probieren. Kuchen war für mich etwas Süßes aus Mehl und Eiern und idealerweise noch Schokolade. Karotten waren gesund und lecker, aber eben nichts Süßes. Inzwischen weiß ich, ich habe mich geirrt und weiß diesen gesunden Kuchen zu schätzen.

Dieser Karottenkuchen wird saftig und lässt sich schnell und einfach backen. Er benötigt, wie alle Kuchen allerdings etwas Zeit. Zum einen zum Backen und zum anderen eben zum Abkühlen. Wer den Kuchen für die Kaffeetafel am Nachmittag zubereiten möchte, sollte etwa zwei Stunden Zeit einkalkulieren. Von diesen zwei Stunden entfallen allerdings nur etwa eine halbe Stunde auf die eigentliche Arbeit des Wiegens, Rührens und Dekorieren.

Übrigens: Sehr gut lässt sich dieser saftige Karottenkuchen mit kleinen Karotten aus Marzipan dekorieren. So passt dieser Möhrenkuchen natürlich auch ideal auf die Ostertafel.

Rezept Karottenkuchen

Aufgeteilt ist das Rezept Karottenkuchen in Zutaten, Zubereitung, Tipps zum Dekorieren (auch passend zu Ostern) und in eine Auflistung der Dinge, die Du benötigst, um diesen Kuchen zu backen. Es ist ein Biskuitkuchen, die getrenten und auch getrennt aufgeschlagenen Eier sorgen für eine gewisse Fluffigkeit.

Zutaten für einen Karottenkuchen

  • 400 Gramm Karotten (ich mag am liebste Bundkarotten, wobei hier natürlich auch normale Möhren, sogar Winterkarotten gut gehen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Orangenschale (von einer unbehandelten Bio-Orange oder fertig gekauft)
  • 200 Gramm Mandeln
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 4 mittelgroße Eier
  • 250 Gramm Zucker
  • 100 ml Sonnenblumenöl (andere Ölsorten würden auch funktionieren, allerdings ist Sonnenblumenöl mit am Geschmacksneutralsten, Olivenöl würde man doch sehr deutlich rausschmecken, auch Leinöl dürfte wirklich zu sehr dominieren vom Geschmack.)
  • 2 Esslöffel Orangensaft
  • Ein wenig Butter für die Backform

Zutaten für die Glasur

  • 200 Gramm Puderzucker
  • 3 Esslöffel Orangensaft

Dekoration

Und zusätzlich noch eine Packung Marzipanmöhren. Gerade in der Osterzeit passen natürlich auch kleine ausgepackte Schokoladenhasen sehr gut als Dekoration zu diesen österlichen Kuchen.

Zubereitung Möhrenkuchen

Und hier nun die Schritt für Schritt-Anleitung für den leckeren Rüblikuchen (wie der Möhrenkuchen insbesondere in der Schweiz gennnt wird).

Da der Backofen bei Kuchen vorgeheizt werden sollte, diesen auf 180 Grad stellen (Oberhitze und Unterhitze, bei Umluft auf 160 Grad). Zu Beginn die Springform mit etwas Butter mit den Ofen stellen, nicht zu heiß werden lassen und mit der flüssigen Butter den gut einfetten.

Nun die Karotten schälen und fein reiben. Wer Bundkarotten hat, schabt diese nur ab oder wäscht diese ab. Grüne Enden abschneiden, ebenfalls reiben. Dann die fein geriebenen Karotten mit der geriebenen Orangenschale, dem gesiebten Mehl, den Mandeln und natürlich dem Backpulver mischen.

Die Eier sauber trennen. Aus dem Eiweiß in einer sauberen fettfreien Schüssel Eischnee schlagen. Erst einmal zur Seite stellen.

Das Eigelb mit Zucker, Öl und Orangensaft verrühren. Karotten-Mehl-Masse zur Eiermasse geben und das ganze kurz durchrühren. Nun das Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben.

Den Kuchenteig in die gut eingefettete Form geben und den Kuchen dann im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit am besten die Stäbchenprobe machen (Holzstäbchen in Teig picken, wenn Teig hängen bleibt, noch ein paar Minuten im Backofen lassen). Nicht zu lange, der Möhrenkuchen soll schließlich saftig bleiben.

Den Kuchen ca. eine Dreiviertelstunde gut auskühlen lassen.

Dekoration

Dann aus dem Puderzucker und dem Orangensaft die Kuchenglasur anrühren und über den Kuchen gießen. Nun nur noch die Marzipanmöhrchen auf dem Kuchen verteilen und leicht andrücken.

Bestseller Nr. 1
Odenwälder Marzipan Karotten 60g, perfekt geeignet zum backen. Mit Rezept für Ihren Marzipankuchen. Rübli optimal für eine Karottentorte. Marzipan-Möhren zum dekorieren.
  • Odenwälder Marzipankonditorei GmbH. Reuboldstraße 8 63937 Weilbach
  • Zutaten: Zucker, 27 % MANDELN, Feuchthaltemittel: Sorbit und Invertase, Farbstoff: E160c, E141.
Bestseller Nr. 2
Günthart - Marzipan Karotten - 12St/25g
  • leckere Kuchen- und Tortendekoration aus Marzipan
  • Marzipandekoration in Karottenform in den Farben orange und grün
  • nascht sich leicht von jeder Torte
  • Günthart & Co. KG, 79801 Hohentengen
Bestseller Nr. 3
Günthart Marzipan Rüebli, 5er Pack (5 x 25 g)
  • Marzipan Rübli
  • Dekoration für Rüblitorten
  • aus edlem Marzipan
  • Schweizer Spezialität
  • Tortendeko Möhren

Marzipankarotten als Dekoration für den Möhrenkuchen.Dafür sollte die Glasur noch nicht fest, aber auch nicht mehr komplett flüssig sein. Fertig ist der saftige Karottenkuche. Zusätzliche Dekoration mit Schokoladeneiern oder Schokoladenhäschen.

Natürlich lässt sich auch mit grüner Lebensmittelfarbe grüne Kuchenglasur anrühren und so ein Osternest anfertigen. Auch hier passen Karotten aus Marzipan und Schokoladendeko ganz hervorragend zu.

So viel Zeit braucht der Kuchen

Klar, wer den Kuchen schon öfters gemacht hat und Erfahrung zum Beispiel in Dekorieren oder Eier trennen hat, ist schneller fertig, als jemand, der zum ersten Mal einen solchen Kuchen zubereitet. Wobei der Rüblikuchen durchaus auch etwas für Anfänger ist.

Was Zeit etwa
Zubereitung: etwa eine halbe Stunde
Backen: 50 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) im vorgehiezten Backofen.
Abkühlen: etwa 45 Minuten. Bitte nicht in den Kühlschrank oder vollständig abgedeckt auskühlen lassen, der Möhrenkuchen soll schließlich saftig und nicht matschig werden.
Karottenkuchen Gesamtzeit: ca. 2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: Leicht – Wer wenig Erfahrung damit hat, Eier sauber zu trennen, sollte jedes Ei erst einmal in eine Tasse trennen, ehe das Eiweiß von Eigelb verunreinigt wird und sich nicht mehr steif schlagen lässt.

Welche Geräte benötigst Du

Backofen, Springform mit 26 Zentimeter Durchmesser, 3 Schüsseln (zum Mischen von Karotten, Mehl etc.), zum Eischnee schlagen, für die Verarbeitung des eigentlichen Teigs, Küchenreibe.

Rührgerät mit Schneebesen (schon wegen dem Eischnee). Mehrere Löffel. Waage. Messbecher.

Weitere Namen: Neben Karottenkuchen oder Möhrenkuchen kannst Du auch Rüblikuchen zu diesem leckeren Gericht sagen. Natürlich schmeckt der Kuchen nicht nur in der Osterzeit. Er lässt sich auch in einer Kastenform backen, dann unbedingt die Stäbchenprobe machen und die Backzeit gegebenenfalls etwas verlängern.

Wie lange hält sich Karottenkuchen?

Dieser Karottenkuchen sollte sich zwei, drei Tage halten. Am leckersten schmeckt mir dieser saftige Karottenkuchen natürlich am gleichen Tag, aber auch am nächsten Tag schmeckt er sehr gut. Ganz ehrlich: Länger hat noch keiner dieser Kuchen bei mir überlebt 🙂 Dann waren eigentlich nur noch Krümmel übrig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*