Entsafter schnell reinigen

In einem Erfahrungsbericht über einen Entsafter habe ich schon gelesen, dass das Gerät kaum genutzt wurde, da die Reinigung alles andere als schnell von der Hand ging und sehr aufwändig war. Das hat die Freude an frischen Säften sehr verleitet. Und es macht auch keinen Spaß, wenn man schon beim Saft trinken daran denken muss, dass man am Ende womöglich mit der Zahnbürste Obst- und Gemüsereste aus schwer zugänglichen Stellen kratzen muss.

Eine einfache Reinigung gehört zu einem guten Entsafter inzwischen dazu. So bieten gängige und beliebte Modelle inzwischen auch eine Schnell-Reinigungs-Funktion an. Wenn Du mit dem Entsaften fertig bist und den leckeren Saft aus dem Auffangbehälter umverteilt hast, dann füllst Du einfach noch einmal eine Menge Wasser ein und lässt den Entsafter noch einmal durchlaufen. Das entfernt schon einmal den groben Dreck, der direkt aus dem Saftbehälter weggegossen wird.

Karottensaft macht schnelle Reinigung nötig

Wer gerne selbstgemachten Karottensaft trinkt, sollte die Reinigung des Entsafters nicht zu lange aufschieben. Denn gerade Karotten verfärben Plastik sehr schnell und diese Verfärbungen gehen dann nur noch mühevoll (zum Beispiel mit Speiseöl) wieder raus.

Entsafter schnell reinigen Schritt für Schritt

  • Schnellreinigungsfunktion des Entsafters nutzen. Diese dient aber nur einer guten Vorreinigung.
  • Entsafter auseinanderbauen und alle Teile entweder kurz abspülen oder mit etwas Spüli einweichen.
  • Dürfen die Einzelteile in die Spülmaschine, dann dort ohne Gemüsereste oder Obstreste einsortieren.
  • Ansonsten mit einem weichen Tuch abwaschen und mit klarem Wasser abspülen.
  • Die Reinigung des Entsafter Siebs ist wieder ein kleiner Sonderfall.

Entsafter Sieb reinigen

Bei mir kommen alle Teile des Entsafters in die Spülmaschine. Alle Teile außer dem Sieb aus Edelstahl. Den auf diesem Sieb befinden sich die kleinen Messer, die aus Karotten feine Karottenschnipsel machen und erst das Sieb trennt die Karotten in feste Bestandteile für den Tresterbehälter und eben in den Saft. Die aggressiven Mittel in der Geschirrspülmaschine würden allerdings dafür sorgen, dass die Messer schneller stumpf werden würden, daher reinige ich das Sieb immer mit der Hand. Dafür nutze ich ein weiches Tuch, passe aber gerade an den Messern gut auf, um mich nicht zu schneiden. Im Regelfall wird bei mir das Sieb sofort nach Einsatz gesäubert. Habe ich nicht sofort Zeit, wird es zumindest unter fließendem Wasser vom groben Dreck gereinigt. Weiß ich, dass es noch etwas länger dauert, bis ich das Entsaftersieb reinigen kann, dann wird es auch eingeweicht.

Bei meinem alten, kleinen Entsafter war es auch nötig, den Entsafter beim Saft herstellen zwischendurch grob zu reinigen, da sonst mehr Schaum als Saft aus dem Gerät kam. Hier hat es aber gereicht, den Tester-Behälter mit den Karottenresten zu entleeren und das Sieb unter fließendem Wasser von den Karottenrückständen zu befreien. Schon kam wieder mehr Saft als Karottenmus aus dem Gerät.

Gute Entsafter werben bereits in der Produktbeschreibung damit, dass sie entsprechende Vorreinigungsfunktionen haben: Die besten Entsafter.

Wie oft sollte der Entsafter gereinigt werden?

Nach jeder Nutzung. Wenn ich natürlich weiß, dass ich mir jetzt einen Karottensaft mache und in einer Stunde noch einen, dann kann ich auch nur die Schnellreinigungsautomatik durchlaufen lassen und in einer Stunde noch einmal einen Saft machen, ohne dass gleich alles angetrocknet oder verklebt ist. Allerdings besteht eben gerade bei Karottensaft die Gefahr, die Bauteile zu verfärben. Aber ein Entsafter ist ja kein Ausstellungsstück. Zu lange solltest du mit der Endreinigung des Geräts nicht warten. Denn die Saftreste und gerade Reste von Obst können angetrocknet schwer zu entfernen sein, dann ist erst einmal einweichen angesagt. Und auch wenn du zwei oder drei Mal am Tag Saft machen möchtest, denk dran, gerade im Sommer, dass Obstreste schnell schimmeln können. Es wäre ja schade, den leckeren Saft, dann mit Schimmel zu verunreinigen.

Dürfen die Einzelteile in den Geschirrspüler?

Das hängt natürlich von dem Modell ab. Meiner Erfahrung nach, dürfen bei den neueren Philipps Zentrifugalentsaftern wohl alle Einzelteile in den Geschirrspüler rein. Allerdings kann es bei dem richtig großen Gerät natürlich passieren, dass er von der Höhe nicht passt. Ob die Teile in den Geschirrspüler dürfen, oder doch besser mit der Hand abgewaschen werden sollten, erfährst Du aber in der Gebrauchsanleitung.

Viel Spaß beim Entsaften!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*