Karottenflecken entfernen

Karottenflecken oder Möhrenflecken fallen längst nicht nur an, wenn ein Entsafter in Gebrauch ist oder Karottensaft anderweitig selbst gemacht wird. Auch bei Karottensuppen, bei Karottenbrei und erst recht bei Möhrenbrei als Babynahrung, meist die erste Beikost für den Nachwuchs, fallen diese Flecken an. Sobald der Nachwuchs seinen ersten Karottenbrei bekommt sind fortan Lätzchen, Bodys und natürlich auch so manches Kleidungsstück oder Polster mit den unschönen orange-gelben Flecken versehen. Mit der normalen Wäsche lassen sich die hartnäckigen Karottenflecken kaum entfernen, doch es gibt einige sehr wirkungsvolle Tipps. Wobei es keine Kinder bedarf, um Karotten zuzubereiten, auch mir als Erwachsenen gelingt es sehr gut, meine Textilien mit Karottensaft abzuwerten.

Hartnäckige Karottenflecken entfernen

Ganz egal, ob sie Möhre oder Karotte genannt wird: Die Rübe mit den unterschiedlichen Namen zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Gemüsesorten für Babys und ist nicht selten die erste richtige Mahlzeit. Zum einen liegt das an ihrem süßlichen, milden Geschmack und zum anderen auch an den vielen Vitaminen und Nährstoffen, die in der Wurzel der Karotte stecken. Zu diesen zählen insbesondere Provitamin A und Beta-Carotin. Letzteres ist ganz besonders gesund, gleichzeitig jedoch auch für die Färbung der Möhren verantwortlich. Genau an dieser Stelle beginnt das Problem, denn die Flecken, die Kleidung, Küchengeräte und Co. fortan zieren, sind extrem hartnäckig. Auch bei sehr hohen Wasch-Temperaturen lassen sich diese Flecken meist nicht vollkommen rauswaschen. Allerdings können einige wirkungsvolle Hausmittel Abhilfe gegen diese hartnäckigen Karottenflecken schaffen.

Karottenflecken entfernen mit Fleckenentferner oder Vorwasch-Spray

Auf dem Markt ist eine Vielzahl an Produkten erhältlich, welche der Entfernung von Karottenflecken dienen. Insbesondere eignen sich spezielle Fleckenentferner, wie beispielsweise Fleckenteufel und Vorwasch-Spray. Nach einer gewissen Einwirkzeit, die den Produkthinweisen entnommen werden kann, wird die Kleidung ganz normal in der Waschmaschine gewaschen. Es ist ratsam, die Kleidung im Anschluss in der direkten Sonne trocknen zu lassen, um letzte hartnäckige Karottenflecken zu entfernen. Daneben eignet sich auch Fleckensalz. Diese Produkte sind in jeder Drogerie oder auch in größeren Supermärkten erhältlich und relativ kostengünstig. Bei der Verwendung dieser Mittel
sollte beachtet werden, dass es sich bei Fleckenentfernern aus dem Handel um chemische Produkte handelt. Soll die Kleidung von Babys von Karottenflecken befreit werden, sollte besser zu Hausmitteln gegriffen werden, welche die Flecken ohne zusätzliche Chemie beseitigen, denn dies ist für die sensible Haut von Babys und Kleinkindern schonender

Möhrenflecken mit Pflanzenöl oder Babyöl entfernen

Zu den wirkungsvollen Hausmitteln, die orange-gelben Flecken loszuwerden zählen sowohl Pflanzenöl (Rapsöl, Frittieröl, Sonnenblumenöl, natürlich auch Olivenöl oder sogar Leinöl) als auch Babyöl. Das ist besonders praktisch, denn diese Produkte sind im Haushalt meist bereits vorhanden. Ganz besonders geeignet ist Sonnenblumenöl, da es den Farbstoff Beta-Carotin, der in der Möhre enthalten ist, spaltet und den Fleck somit auflöst. Wichtig bei dieser Methode ist es, den Fleck sofort zu entfernen und zu bedenken, dass der Ölfleck, der dabei entsteht, ebenfalls entfernt werden muss.

Mit der Kraft der Sonne gegen die orangen Flecken vorgehen

Zu den besonders wirkungsvollen Mitteln, karottenflecken den Garaus zu machen zählt das Sonnenlicht. Da das in Karotten enthaltene Carotin nicht lichtstabil ist, lassen sich Flecken ganz einfach durch das UV-Licht ausbleichen. Auch dann, wenn die Möhrenflecken nach einer Behandlung noch schwach sichtbar sind, können diese in der Sonne ausbleichen. Bei dieser Methode beachtet werden muss, dass auch die Farbe des Textils durch das Sonnenlicht ausbleichen kann und aus diesem Grund am besten ein Platz im Schatten für die Kleidung ausgewählt werden sollte.

Hausmittel Gallseife hilft gegen viele Flecken

Praktischer Weise ist Gallseife in jeder Drogerie erhältlich, sehr günstig und auch sehr wirksam. Neben dem Klassiker als Seifenstück ist Gallseife auch in flüssiger Form oder zum Sprühen erhältlich. Am besten wird der Karottenfleck mit der Seife behandelt, wenn dieser noch frisch ist. Dazu muss der Fleck mit kaltem Wasser angefeuchtet und dann mit der Gallseife eingerieben werden. Ratsam ist es, dazu eine weiche Bürste zu benutzen, da die Gallseife durch das sanfte Einmassieren tiefer in das Gewebe eindringen und den Fleck auflösen kann. Nach einer Einwirkzeit von einer halben Stunde kann das Kleidungsstück anschließend normal gewaschen werden.

Schnelles Handeln ist gefragt

Tipp: Karottenflecken sollten am besten sofort entfernt werden. Ist beispielsweise Karottenbrei auf ein Kleidungsst5ück gekleckert, sollte dieser mit einem Löffel abgekratzt und der Fleck sofort mit lauwarmem Wasser ausgespült werden. Der Karottenfleck sollte dann mit Vollwaschmittel behandelt werden, wobei idealer Weise immer vorsichtig von außen nach innen gerieben wird. Anschließend kann das Kleidungsstück in der normalen Wäsche gereinigt werden. Beim Entfernen des Fleckes sollte niemals mit viel Kraftaufwand auf das Textil gerieben werden, denn auch dann, wenn der Fleck nicht mehr sichtbar ist, bleiben ansonsten unschöne Stellen zurück, da der Stoff beschädigt wurde.

Karottenflecken auf Polstern entfernen

Auf Teppichen und Polstern stellen Karottenflecken ein besonderes Ärgernis dar, doch auch in diesen Fällen lassen sie sich entfernen. Zunächst sollte der Fleck mit etwas Wasser vorbehandelt werden, indem ein Teil des Flecks mit einem Tuch herausgetupft wird. Dann sollte etwas Rasierschaum auf den Fleck gegeben werden, der mit einer weichen Bürste sanft hineingerieben wird. Nach einer Zeit von etwa einer Stunde ist der Rasierschaum getrocknet und kann ganz einfach abgesaugt werden. Um zu vermeiden, Wasserränder auf dem Polster oder dem Teppich entstehen, sollte die gesamte Fläche vorsichtig mit einem feuchten Tuch abgerieben werden.

Karottenflecken auf Kunststoff entfernen

Ist die Küchenreibe, das Schneidebrett oder ein anderer Gegenstand aus Kunststoff von Karotten verfärbt, können diese Verfärbungen leicht entfernt werden. Dazu muss lediglich etwas Pflanzenöl auf den Fleck gegeben und dann mit einem Küchentuch darübergewischt werden. Der Kunststoff muss dann mit Spülmittel abgewaschen werden, um das Öl wieder zu lösen. Ist das Material für die Spülmaschine geeignet, kann der Gegenstand in den Geschirrspüler gegeben werden. Alternativ kann der Kunststoff-Gegenstand in der Sonne getrocknet werden.

Und das kann man tun, wenn gerade gar kein Mittel zur Hand ist?

Sollte gar kein Mittel zur Hand sein sollte, kann etwas Spucke auf den Fleck gegeben werden, denn durch die Enzyme, die darin enthalten sind, kann dem Fleck entgegengewirkt werden. Der Speichel sollte solange wiederholt aufgetupft werden, bis der Fleck entweder ganz oder im Groben verschwunden ist.

Auf einen Blick – Flecken von Möhren und Karotten verschwinden lassen

Flecken und Verfärbungen in Textilien und an Gegenständen lassen sich gut mit Öl und Sonnenlicht entfernen. Dazu eignen sich ein weißes Pflanzenöl oder Babyöl. Verfärbungen, die Gegenstände oder Küchengeräte aus Kunststoff zieren, können ganz einfach auf dieselbe Weise behandelt werden. Neben den Hausmitteln besteht alternativ die Möglichkeit, Karottenflecken mit handelsüblichen Fleckenentfernern, wie beispielsweise Fleckenteufel zu entfernen. Geht es darum, Babykleidung von den unschönen Flecken zu befreien, dann ist es jedoch ratsam, ein Hausmittel anzuwenden, um die empfindliche Babyhaut nicht unnötig mit chemischen Inhaltsstoffen zu reizen. Hausmittel bieten den Vorteil, sehr günstig beziehungsweise vollkommen gratis zu sein und erweisen sich als äußerst wirkungsvoll.

 

Hausmittel gegen Karottenseife auf einem Blick

  • Frischen Karottenfleck mit Gallseife (gibt es übrigens auch im Drogeriemarkt) und kaltem Wasser vorbehandeln und eine halbe Stunde einweichen lassen. Waschen.
  • Sonnenblumenöl oder Babyöl lässt Carotin-Flecken verschwinden. Einreiben. Waschen. Öl hilft auch bei Möhrenflecken auf Plastik.
  • Verfärbtes Plastik (auch Tupperware) wird mit Wasser und darin aufgelöstem Backpulver wieder sauber. Über Nacht einwirken lassen.
  • Sonne bei hellen Kleidungsstücken und Textilien als natürliches Bleichmittel nutzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*