Sonnenschutz einfach trinken

Karottensaft und Tomatensaft können dazu beitragen, die Anfälligkeit für Sonnenbrand zu verringern und die Haut besser vor schädigenden Sonnenstrahlen zu schützen. Möglich macht das das Provitamin in diesen beiden Säften, das zu den Carotinoiden gehört und diese zählen wiederum zu den Antioxiodantien. Wer täglich ein Glas Tomatensaft oder Karottensaft trinkt oder alternativ zwei Möhren isst, baut innerhalb von nur vier Wochen einen natürlichen Lichtschutz in der Haut auf. Dieser entspricht Lichtschutzfaktor 4 (LSF 4). Wer den ganzen Tag in der Sonne verbringen möchte, muss dennoch für Sonnenschutz aus der Flasche oder Tube sorgen, eine super Basis ist dieser natürliche angetrunkene Sonnenschutz aber auf jeden Fall. LSF 4 ist heute leider nur ein geringfügiger Sonnenschutz, wer Schäden durch zuviele Sonnenstrahlen und erst Recht Sonnenbrand vorbeugen möchte, sollte Sonne entweder meiden oder eben auf zusätzlichen Schutz bauen.

Was bedeutet LSF 4: Durch den Lichtschutzfaktor (LSF) wird angegeben, wie viel länger man sich bei Verwendung des entsprechenden Produktes in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Je nach Hauttyp unterscheidet sich die Eigenschutzzeit der Haut erheblich. Mit LSF4 kann man also vier Mal länger in der Sonne bleiben, als ohne jeglichen Sonnenschutz. Wer also 10 Minuten Sonne verträgt, ohne Hautschäden davon zutragen, kann mit genügend Karotten und Tomaten auch 40 Minuten in der Sonne bleiben. Heute gibt es kaum noch Sonnencreme und Sonnenöl mit einem LSF unter 20, alleine das macht deutlich, dass LSF 4 nicht viel bringen wird.

Aber abgesehen von Lichtschutzfaktor und Sonnenschutz: Karottensaft verfeinert das Hautbild und die wertvollen Nährstoffe und Vitamine darin stärkt auch das Immunsystem. Das gleiche gilt auch für den Tomatensaft.

Carotinoide sind eine Gruppe von natürlichen Farbstoffen. Sie kommen in Karotten, Tomaten, Roter Bete, Spinat und Grünkohl vor. Natürlich auch in selbstgemachten Karottensaft.

Siehe auch Karotten Nährwerte und Vitamine.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*