Sonnenschutz einfach trinken

Sonnenschutz dank Kokosnusöl.Karottensaft und Tomatensaft können dazu beitragen, die Anfälligkeit für Sonnenbrand zu verringern und die Haut besser vor schädigenden Sonnenstrahlen zu schützen. Möglich macht das das Provitamin in diesen beiden Säften, das zu den Carotinoiden gehört und diese zählen wiederum zu den Antioxiodantien. Wer täglich ein Glas Tomatensaft oder Karottensaft trinkt oder alternativ zwei Möhren isst, baut innerhalb von nur vier Wochen einen natürlichen Lichtschutz in der Haut auf. Dieser entspricht Lichtschutzfaktor 4 (LSF 4). Wer den ganzen Tag in der Sonne verbringen möchte, muss dennoch für Sonnenschutz aus der Flasche oder Tube sorgen, eine super Basis ist dieser natürliche angetrunkene Sonnenschutz aber auf jeden Fall. LSF 4 ist heute leider nur ein geringfügiger Sonnenschutz, wer Schäden durch zuviele Sonnenstrahlen und erst Recht Sonnenbrand vorbeugen möchte, sollte Sonne entweder meiden oder eben auf zusätzlichen Schutz bauen.

LSF von Karotten und Co – Sonnenschutz zum Trinken

Was bedeutet LSF 4: Durch den Lichtschutzfaktor (LSF) wird angegeben, wie viel länger man sich bei Verwendung des entsprechenden Produktes in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Je nach Hauttyp unterscheidet sich die Eigenschutzzeit der Haut erheblich. Mit LSF4 kann man also vier Mal länger in der Sonne bleiben, als ohne jeglichen Sonnenschutz. Wer also 10 Minuten Sonne verträgt, ohne Hautschäden davon zutragen, kann mit genügend Karotten und Tomaten auch 40 Minuten in der Sonne bleiben. Heute gibt es kaum noch Sonnencreme und Sonnenöl mit einem LSF unter 20, alleine das macht deutlich, dass LSF 4 nicht viel bringen wird.

Aber abgesehen von Lichtschutzfaktor und Sonnenschutz: Karottensaft verfeinert das Hautbild und die wertvollen Nährstoffe und Vitamine darin stärkt auch das Immunsystem. Das gleiche gilt auch für den Tomatensaft.

Carotinoide sind eine Gruppe von natürlichen Farbstoffen. Sie kommen in Karotten, Tomaten, Roter Bete, Spinat und Grünkohl vor. Natürlich auch in selbstgemachten Karottensaft.

Natürlicher Sonnenschutz

Nicht nur Karottensaft und Co. Helfen einen natürlichen Sonnenschutz aufzubauen. Wer sich allerdings nicht nur auf einen Sonnenschutz aus dem Kühlschrank oder der Vorratskammer verlassen möchte, greift häufig eben auch zu Sonnenschutzmittel. Nicht jeder mag die üblichen Sonnencremes auf seine Haut und sucht daher nach Alternativen. Hier einige Möglichkeiten, sich gegen zu viel Sonne zu schützen:

  • Lange Kleidung und Kopfbedeckung. Gerade helle, leichte Sommerkleidung schützt aber nicht sehr wirkungsvoll.
  • Öle mit natürlichem UV-Filter: Kokosöl, Olivenöl, Erdnussöl, Sesamöl, Hanföl, Jojobaöl oder auch rotes Palmöl.

Einige der Öle sind besser geeignet als andere. Zum Beispiel enthält rotes Palmöl sehr viel Carotinoide. Sie schützen bereits die Blätter und Früchte der Ölpalme gegen Verbrennungen durch die Sonne. Ein guter Schutz für unsere Haut, der allerdings auf Kleidung Flecken hinterlässt, die nicht eben gut rausgehen. Während Kokosöl 20 Prozent der UV Strahlung blockiert und Sesamöl sogar 30 Prozent, blockiert Jojobaöl nur 4 Prozent der gefährlichen Strahlungen. Es fühlt sich aber besser und leichter auf der Haut an, ich fühle mich mit diesem Öl nicht so zugekleistert. Allerdings verwende ich Jojobaöl nur, wenn ich bereits eine Vorbräune habe.

Das bereits angesprochene Sesamöl fängt nicht nur 30 Prozent der UV Strahlung auf, es enthält dazu noch viele Antioxidantien. Diese sind in der Lage freie Radikale zu neutralisieren.

Zu Beachten ist allerdings, das all diese Öle im Wasser meist abgehen, einen Sonnenschutz  bieten sie damit nach dem Bad im Badesee oder Meer nicht mehr.

Sonnencreme selber machen

Aus Kokosöl, Jojobaöl und einigem anderen natürlichen Zutaten lässt sich auch Sonnencreme selber machen. Allerdings ist die Zubereitung der selbstgemachten natürlichen Sonnencreme etwas umständlich, den es wird auch mit Zinkoxidpulver gearbeitet und das sollte tunlichst nicht eingeatmet werden. Daher empfiehlt es sich bei der Zubereitung der selbstgemachten Sonnencreme eine Staubschutzmaske zu tragen.

Zutaten selbstgemachte Sonnencreme

  • 30 Gramm Kokosöl
  • 24 Gramm Sheabutter
  • 3 Gramm Jojobaöl
  • 3 Gramm Vitamin E Öl
  • 30 Tropfen ätherische Öle (100 % Qualität), es können verschiedene Öle gemischt werden. Bewährt hat sich eine Mischung aus Lavendelöl, Eukalyptusöl und Minzöl.
  • Zinkoxidpulver. Je mehr Zinkoxidpulver verwendet wird, um so höher ist der Lichtschutzfaktor der selbstgemachten Sonnencreme. Zur Dosierung unten mehr.
  • Cremetiegel oder Dunkelglas zur Aufbewahrung.

Zubereitung natürliche Sonnencreme

Die drei Öle (Kokosöl, Sheabutter und Jojobaöl) werden in einem warmen Wasserbad vorsichtig erwärmt. Die Öle (insbesondere das Kokosöl und die Sheabutter müssen geschmolzen sein und alle drei Öle sich miteinander vermischen. Wenn das geschehen ist, die Öle aus dem Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.

Nun unter Verwendung der Staubschutzmaske das Zinkoxid abmessen und mit dem Vitamin-E-Öl und den ätherischen Ölen unter das angefertigte Ölgemisch rühren. Gut durchrühren und dann die fertige Sonnenschutzlotion entweder in Cremetiegel oder in ein Dunkelglas (braune Glasflasche) umfüllen.

Diese selbst hergestellte Sonnencreme mit natürlichen Zutaten kommt ohne Konservierungsmittel, Farbstoffe etc. aus. Die ist dennoch etwa sechs Monate haltbar, wenn sie kühl und auch dunkel gelagert wird. Am besten bei Nichtgebrauch in den Kühlschrank geben. Es empfiehlt sich auch für Unterwegs eher einen kleinen Tiegel mitzunehmen.

Verwendet wird diese Sonnencreme wie eine gekaufte.

Wieviel Zinkoxid für welchen Sonnenschutz – Dosierung

Zinkoxid (Nicht-Nano) 100g
  • Zinkoxid-100 g
  • 100% natürlich und rein.
  • Agent Verdickungsmittel
  • Aromatherapie
  • Pflege der Haut.

Wieviel Zinkoxid sollte in der so selbstgemachten Sonnenschutzcreme enthalten sein, um welchen Lichtschutzfaktor zu erzielen? Je mehr Zinkoxid enthalten ist, um so wirksamer ist der Sonnenschutz. Hier einige Richtwerte für eine gute Dosierung. Bei diesem Sonnenschutzmittel Rezept empfiehlt sich ein Non Nano Zinkoxid zu verwenden.

Dabei richtet sich der Gehalt an den insgesamt verwendeten Zutaten bzw. derer Menge. Und hier daher auch die Angaben in Prozenten:

  • Für einen Sonnenschutz von 2 bis 5 (Lichtschutzfaktor): Nutze 5 Prozent Zinkoxid.
  • Für einen Sonnenschutz von 6 bis 11 (Lichtschutzfaktor): Nutze 10 Prozent Zinkoxid.
  • Für einen Sonnenschutz von 12 bis 19 (Lichtschutzfaktor): Nutze 15 Prozent Zinkoxid.
  • Für einen Lichtschutzfaktor von über 20 (>20):  Nutze 20 Prozent Zinkoxid.

Hast du also nach dem Zusammenrühren der Öle 100 ml Sonnenschutzcreme, dann musst du entsprechend Zinkoxid hinzufügen: Gute 5 Gramm für einen leichten Lichtschutzfaktor, mindestens 20 Gramm für einen guten LSF.

Kosmetik selber machen Anleitungen

Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Clementoni 59171 Galileo Science – Gesichtsmasken selbst machen, feuchtigkeitsspendende & duftende Masken, Spielzeug für Kinder ab 8 Jahren
  • Ihr eigenes Wellness-Center: Der Experimentierkasten lässt Ihr Kind in die spannende Welt der Kosmetik eintauchen und mithilfe des Handbuchs verschiedene Verfahren der Masken-Herstellung kennenlernen
  • Vielfältige Möglichkeiten: Mit diesem Set kann Ihr Kind seinen eigenen Salon eröffnen und pflegende Schönheitsmasken mit grünem oder vulkanischem Ton und vielen frischen Düften sowie angereicherte Stoffmasken herstellen
  • Lieferumfang: 1 x Galileo Science Gesichtsmasken selbst machen, Wissenschaft für Kinder ab 8 Jahren von Clementoni
  • Schritt für Schritt: Das kreative Labor erklärt in seiner bebilderten Anleitung einfach und kindgerecht, wie Ihr Beauty-Talent schnell und effektiv wundervolle Kosmetikprodukte fürs Gesicht kreieren kann
  • Werde zum Schönheits-Experten: Das handliche Schönheitslabor eignet sich als süßes Geschenk, weckt schon früh das Interesse für Entspannung und pflegende Körperkosmetik und regt gleichzeitig das kreative Denken an
Bestseller Nr. 3
Naturkosmetik selber machen: Die besten DIY Kosmetik Rezepte für natürliche Schönheit von Kopf bis Fuß
  • Reiniger, Sophie (Autor)
  • 253 Seiten - 08.07.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Bestseller Nr. 4
Naturkosmetik Kompass: Kosmetik selber machen: Bio und Vegan Rezepte: Creme, Peeling, Sugaring, Deo, Wimpernserum, Haaröl, Seifen, Shampoo, Badebomben
  • Corner, Elen (Autor)
  • 192 Seiten - 18.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
The Glow - Naturkosmetik selber machen (GU Naturtitel)
  • Bechloch, Anita (Autor)
  • 128 Seiten - 07.02.2015 (Veröffentlichungsdatum) - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 6
Naturkosmetik selber machen - Starterset groß
  • Ein Rezepte Katalog und das wichtigste Zubehör für die optimale Herstellung Ihrer Natur Kosmetik.
  • Machen Sie sich Ihre Natur Kosmetik von Kopf bis Fuß selber.
Bestseller Nr. 9
Clementoni 59032 Galileo Science – Parfüm und Kosmetik, wohlriechende Badesalze, Öle & Parfüms kreieren, Spielzeug für Kinder ab 8 Jahren, Experimente für Zuhause
  • Ihr eigenes Kosmetik-Labor: Der Experimentierkasten lässt Ihr Kind in die spannende Welt der Seifen, Cremes und Düfte eintauchen und mithilfe des Handbuchs verschiedene Verfahren der Herstellung kennenlernen
  • Kreative Kreationen: Das Schönheits-Labor bietet Ihrem Kind alle Essenzen und natürlichen Inhaltssoffe, die es für die Herstellung seiner eigenen, wunderbar duftenden Hautpflegeprodukte benötigt
  • Lieferumfang: 1 x Galileo Science Parfüm und Kosmetik, Wissenschaft für Kinder ab 8 Jahren von Clementoni
  • Farbenfroh und individuell: Mit der Box kann Ihr kleiner Chemiker beindruckende Entdeckungen der Wissenschaft machen – egal ob edles Parfüm, duftende Badesalze, pflegende Körper-Cremes oder entspannende Gesichtsmasken
  • Wecke den Forscher in dir: Der Spiel-Kasten eignet sich als süße Geschenkidee, weckt schon früh das Interesse für die Naturwissenschaft und chemische Prozesse und regt gleichzeitig das kreative Denken an

Nicht nur Sonnenschutzmittel lässt sich selber machen. Naturkosmetik zum selber herstellen gibt es auch für Haut und Haar. Viele Rezepte zum ausprobieren.

 

Siehe auch Karotten Nährwerte und Vitamine.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*